Konfiguration für eine ISDN Karte

(This FAQ is available in German language only)

Damit WinSMS mit einer ISDN Karte arbeiten kann müssen ein paar Voraussetzungen erfüllt sein.

Es muß ein CAPI-Port-Treiber installiert sein. Dies ist der Fall, wenn die ISDN-Karte über einen Port wie COM3 oder COM4 ansprechbar ist. Viele Kartenhersteller liefern entsprechende Treiber zusammen mit der Karte aus. Wichtig ist nur, daß der Port einen Namen zwischen COM1 und COM4 erhält. Da COM1 und COM2 meist schon physikalisch vorhanden sind sollte man COM3 oder COM4 verwenden.

In WinSMS muß unter Datei/Einstellungen/Anschluß der richtige Port ausgewählt werden.

Die Rufnummer des SMSC (Datei/Einstellungen/Modem) ist für D2 (Vodaphone) in 01722278010 oder 01722278000 zu ändern - dies ist die ISDN Zugangsnummer.

Die Initialisierungs-Strings in den Modem-Einstellungen müssen für folgende Protokolleinstellungen konfiguriert werden:

  • Layer 2 Protokoll: V.110
  • Asynchrone Übertragung
  • B1 Protokoll: V.110 asynchron
  • B2 Protokoll: Transparent
  • B3 Protokoll: Transparent
  • Service: Unrestricted digital (CM Unrestricted)

Wie die Einstellungen vorgenommen werden müssen hängt von der jeweiligen ISDN Karte ab.